Aug 212013
 

Rogito – Aufsandungserklärung in Italien / the conveyance deed in Italy

Das Wort „rogito“ kommt vom Zeitwort „rogitare“ = abschließen „rogitare“ bzw. „rogito“ wird in Italien ausschließlich bei der endgültigen Vertragsunterzeichnung der Übertragung der dinglichen Rechte einer Liegenschaft verwendet!

Der „rogito“ ist die italienische „Aufsandungserklärung“
(siehe http://www.investment-portal.net/immobilienforum/viewtopic.php?f=6&t=22)

rogitare“ – dieses Zeitwort bedeutet immer notariell einen Vertrag aufsetzen! Beim Vorgang einen „rogito“ erstellen, ist immer gemeint, dass beide Parteien – also Verkäufer und Käufer einer Immobilie sich beim Notar treffen, begleitet mit 2 Zeugen!

Siehe Artikel 51 der italienischen Notariatsordnung – la legge Legge 16 febbraio 1913 n. 89
http://www.notaio.org/notariato1.htm

Erst mit der Unterzeichnung des „rogitos“ kann man sich als Käufer sicher sein, der neue Eigentümer einer Immobilie zu werden!

Der notarielle Akt im italienischen Zivilgesetzbuch:

Art. 2699 Atto pubblico

L’atto pubblico (2714) è il documento redatto, con le richieste

formalità, da un notaio o da altro pubblico ufficiale autorizzato ad

attribuirgli pubblica fede nel luogo dove l’atto è formato.

Guter Artikel auf italienisch über den „rogito“:
http://www.netprofessional.it/consulenza_notarile_rogito_notarile.htm

 

[Copyright © Text / Bilder - Winfried Michael Zehm ]

[Copyright © Text / Bilder / Fotos - W.M. Zehm ]