Feb 122015
 

Immobilienpreise in Paraguay / Liegenschaftsbewertung in Paraguay

Immobilien sind die Basis für das Jahresbudget eines Staates. Es gibt also auch in Paraguay Liegenschaftsbewerter, die auf seriöse Weise die wahren Werte einer Immobilie festlegen und auch veröffentlichen.

Ligereza = Leichtsinn, inexperiencia = Unerfahrenheit, das sind die zwei Wörter bzw. Begriffe, an denen neue Einwanderer (Frisch-Gringos) am meisten leiden!
Ein gefundenes Fressen für Deutschsprachige die schon länger in Paraguay wohnen und deren einziger Job es ist, solche Neueinwanderer anzulocken!

Aus falsch verstandenen Patriotismus zur germanischen Kultur wird dem Neueinwanderer erst einmal das Land als gefährlich dargestellt, d.h. die deutschsprachigen tun alles dazu, dass man sich mit den wahren Fakten in Sachen Immobilienpreis – die es nur auf spanisch gibt – nie auseinandersetzt!

Es gibt genügend Immobilienseiten auf deutsch in Paraguay – deren Domains merkwürdiger Weise in Deutschland registriert sind – wo die Preise in U$ oder Euro angegeben sind (was gesetzlich verboten ist in Paraguay)!

Hier ein paar Fakten über die Quadratmeter Preise in der Hauptstadt Asunción :

Die teuersten Gegenden in Asunción ist die Gegend um die avenidas Mariscal López y Aviadores del Chaco – Preise zwischen 900,- U$ und 1.000,- U$ ,

La avenida Santa Teresa ist eine der exkluvisten Adressen in Asunción!

Die Stadtteile = barrios Carmelitas, Trinidad y Mburucuyá liegen bei 400 bis 500,- U$ pro Quadratmeter ( also ca. 440,- Euro/m²)

barrio = Stadtteil / Stadtviertel
Stadtviertel La Mercedes – Preis pro m² ca. 400,- U$
barrio Fatima ca. 300 bis 500 U$
Barrio Jara ca. 300,- U$
Villa Morr ca. 700 U$
billig Barrio Obrero 200,- U$
Mburucuyá 500 U$
Manorá ca. 600 U$
Zentrum – Sajonia 300 bis 500 U$
Santisima Trinidad 500 U$

Alles über 1000 U$ pro m² könnte man als Abzocke bezeichnen!

Wir haben uns diese Preise nicht ausgedacht, sondern stammen von den Online Zeitungen „abc“ (auf Seite 2 klicken)
http://www.abc.com.py/edicion-impresa/economia/las-zonas-mas-exclusivas-de-asuncion-392736.html
und dem Wirtschaftsblatt „5 dias“:
http://5dias.com.py/35067-el-valor-por-cada-metro-cuadrado-en-los-distintos-barrios-de-asuncion

Beide Artikel stammen aus dem Jahr 2014 – sind also sehr aktuell!
Die Sachverständigen für Liegenschaftsbewertung in Paraguay warnen: die Preise könnten bis zu 60 % fallen! Also aufpassen mit vermeintlichen Schnäppchen!

Beide Seiten veröffentlichen dieselben Preise über Asunción! In anderen Städten von Paraguay sind die Preise eher niedriger!
Die angegebenen Preise gelten für den urbanen Bereich!

Ohne spanisch Kenntnisse wird man natürlich nie dort landen, und daher unwissend sein!

Immobilienpreise im ländlichen Bereich – Agrargrundstücke und ungerodetes Land:

Auskunft und Preistabellen bietet eine Argentinische Seite an :
http://www.cadetierras.com.ar/estadisticas/valor-de-la-tierra-en-la-region/valor-de-la-tierra-en-paraguay/

Alle dort angegebenen Preise gelten pro Hektar!!!
Nicht Quadratmeter!!!

Steht neben dem Preis der Ausdruck „desarrollado“ ist schon entwickeltes Agrarland gemeint!
Steht neben dem Preis der Ausdruck „monte“ so handelt es sich um ungerodetes Land, Buschland !

Preislich sind Agrargrundstücke in Paraguay nicht sehr teuer:
Unter „am teuersten“ versteht man die Zonen im Osten Santa Rosa, Sta. Rita, M. Otano – Preise pro Hektar zwischen 8.000,- bis 12.000,- U$ pro Hektar!
Eher billig die Gegend um Villarica und Encarnación – Preise pro Hektar zwischen 1.000,- und 3.000,- U$
Am billigsten sind die Gegenden im Norden und Nordwesten – zwischen 600 und 1200 U$ pro Hektar für entwickeltes Agrarland, und zwischen 200 und 600,- U$ pro Hektar für ungerodetes Land / Buschland!

Was man jedoch beachten muss: solche Preisangaben sind Richtpreise, nicht einklagbare Fixpreise! Wenn auf dem Grundstück ein Gebäude steht (oder mehrere) muss man natürlich auch den Sachwert von den Gebäuden berechnen bzw. beachten! Ein Haus, in dem der Boden aus Granit ist, kostet natürlich mehr als mit gebrannten Fliesen! Ein Haus aus Vollziegeln kostet mehr als ein Gebäude erbaut mit Hohlziegeln! Ist ein Swimmingpool vorhanden, gibt es eine geschlossene Garage, ist der Dachstuhl aus Massaranduba Holz (sehr hartes Holz) oder ein Billigholz von Termiten zerfressen – dass alles ergibt natürlich einen anderen Sachwert als den angegebenen Grundstückswert!
Dazu kommt noch die Lage: weit weg von einem Krankenhaus, Supermarkt oder Schule für Kinder usw.!!

Die meisten Häuser in Paraguay sind „Häuschen“ – also ebenerdige Häuser ohne Keller! Materialkosten um so ein Häuschen zu bauen liegt bei ca. 20.000,- bis 30.000,- Euro plus den Grundstückspreis!

Jede Liegenschaftsbewertung beruht auf:
1. den Vergleichswert – vergleichen mit den Angeboten in gleicher Lage mit ähnlicher Bauweise
2. den Sachwert _ Baumaterial, sanitäre Anlagen, elektrische Leitungen, eigener Generator, Rohre aus welchem Material usw…
3. Ertragswert – was und wie viel kann man mit dem Grundstück erwirtschaften

Sie fühlen sich trotzdem irgendwie abgezockt durch einen illegalen Immobilienmakler oder einen der netten hilfbereiten deutschsprachigen Einwanderer:

dann lesen Sie

abgezockt in Paraguay“:
https://www.wipi.at/immoblog/abgezockt-in-paraguay-laesio-enormis-in-paraguay-overpriced-in-paraguay

und
Immobilienmakler in Paraguay:
https://www.wipi.at/immoblog/makler-in-paraguay-estate-agent-in-paraguay-broker-in-paraguay

 

Das harte Leben im Busch von Paraguay:

Aligator - der Kampf in der Wildnis

[Copyright © Text / Bilder - Winfried Michael Zehm ]

[Copyright © Text / Bilder / Fotos - W.M. Zehm ]