Mai 282018
 

Mindesteinkommen Brasilien / minimum salary in Brazil
Das „Salário Mínimo“

Das garantierte Mindesteinkommen für BrasilianerInnen für das Jahr 2019 wird auf der Seite der brasilianischen Regierung veröffentlicht:
https://programagoverno.com.br/salario-minimo-2019/

Für das Jahr 2019 ist das garantierte verpflichtende Mindesteinkommen in Brasilien 940 Real (= ca. 235,- Euro) pro MOnat und wird wahrscheinlich auf 1000 Real erhöht werden!??

geregelt wird das Mindesteinkommen in Brasilien im Gesetz LEI Nº 12.382, DE 25 DE FEVEREIRO DE 2011.

2011 gab es noch die Verordnung Decreto 7655, welches auch den Stundenlohn regelte!!
http://www.planalto.gov.br/ccivil_03/_ato2011-2014/2011/Decreto/D7655.htm

Die Webseite Portal Brasil zeigt alle „Salario Minimo“ = Mindesteinkommen seit 1940 auf:
http://www.portalbrasil.net/salariominimo.htm

Dieses Gesetz wird durch zusätzliche Verordnungen jedes Jahr reguliert , und zwar wird das Mindesteinkommen erhöht, was allerdings nie etwas nützt, da ja die meisten Produkte auch erhöht wurden!

Ergebnis: die Armen (50 Millionen oder mehr…!) bleiben immer gleich arm….!

Das garantierte Mindesteinkommen betrug in Brasilien im Jahr 2014:

R$ 724,00 (geregelt durch die Verordnung DECRETO Nº 8.166, DE 23 DE DEZEMBRO DE 2013
Diese Zusatzverordnung zum Gesetz 12.382 schreibt vor, dass der Arbeitgeber jedem Hilfsarbeiter, Arbeiter usw. mindestens R$ 724,00
Lohn bezahlen muss – also ca. 240 Euro pro Monat!

Bei Wohnungsmieten von mindestens 500 bis 1000 Real pro Monat, können sich das ca. 50 Millionen Brasilianer nicht leisten!
Autos kosten um ca. 25 % mehr als in Deutschland – obwohl diese Autos in Brasilien produziert werden!!! Gute Lebensmittel wie Schinken, guter Käse, gutes Fleisch usw. kostet mehr als in Europa!
Gute Schuhe oder warme Kleidung für den kalten Winter in São Paulo und Südbrasilien  kosten mehr als in Österreich! Medikamente kosten mehr oder gleich viel als in Europa!
Computer und Fernseher sind immer eine Generation hinten, oder kosten 25 bis 50 % mehr als in Europa!

Trotzdem, die Millionäre und Milliardäre bezahlen nicht mehr, und haben natürlich seit Jahrzehnten ihre Lobbyisten im brasilianischen Parlament, die wiederum alles tun, um eine reelle Angleichung der Löhne zu den Kosten zu verhindern!

Deswegen die laufenden Proteste zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien! Durch den Fußball, das Aushängeschild für die brasilianische Kultur, wollen die Brasilianer die Welt darauf aufmerksam machen, dass es so nicht weitergeht!

Darstellung der Entwicklung des Mindesteinkommens in Brasilien seit 1940:
http://www.portalbrasil.net/salariominimo.htm
und
http://www.guiatrabalhista.com.br/guia/salario_minimo.htm

Was verdient der /die BraslianerIN so im Durchschnitt – bzw. was muss man bezahlen wenn man Arbeitgeber ist?

Hier ist eine Tabelle – Richtlinien. – für Angestellte mit Studium und gute Ausbildung:

 Verschiedene Berufe und deren Gehalt – 2019:
https://www.salario.com.br/tabela-salarial/

 Was man einer Hausangestellten so bezahlen müsste – 2019:
https://tabelasalarial.com/

Der Artikel über den  jüdischen Abgeordneten Alberto Goldman (SP), als er im Jahr 2005 gegen die Erhöhung des Mindestgehaltes von R$ 384,29 stimmte:

http://www1.folha.uol.com.br/folha/dinheiro/ult91u99278.shtml

16/08/2005 – 14h48
Líder do PSDB Partido da Social Democracia Brasileira recomenda voto contrário ao mínimo de R$ 384 = Führer der sozialistischen demokratischen Partei Brasiliens stimmte gegen ein Mindesteinkommen von R$ 384 (bei uns sind die Sozialisten auch auf demselben Trip!)
Das ist einer dieser typischen brasilianischen Lobbyisten – man erkennt sie schon am goldigem Namen!

Goldmann wurde dann Gouverneur vom Staat São Paulo – Lebenslauf und Religion von Herrn Goldmann:
https://pt.wikipedia.org/wiki/Alberto_Goldman
die Reichen liebten seine Interventionen, die den Armen (ca. 3000 Slums in São Paulo) allerdings reichlich wenig halfen und nur die Reichen noch reicher machten!

Die moderne Sklavenarbeit ist in Brasilien all gegenwärtig, ändern wollen viele etwas, jedoch Europa schweigt und kassiert!
Hausangestellte arbeiten bis zu 12 Stunden am Tag, manche müssen sogar die Maniküre der Hausherrin verrichten, die Kinder zur Schule bringen, und der Herrschaft die Haare waschen!
Und die Banken in Brasilien sind fast alle abhängig von goldigen Banken aus den USA!

Fahren Sie nicht zur Weltmeisterschaft in Brasilien, Sie unterstützen nur eine Diktatur der Milliardäre !

siehe auch das Brasilien von Lula – portugiesisch:
http://www.youtube.com/watch?v=pbTe4SSVvzI&gl=BR&hl=pt
(wurde für Europa gesperrt….?)

Ein Film über den Expräsidenten Lula beweist, dass er keinen einzigen Satz grammatikalisch richtig auf portugiesisch sagen konnte – Lula hatte die brasilianische Volksschule nie abgeschlossen – was wiederum beweist, er war nur die Marionette von den Milliardären:
http://www.youtube.com/watch?v=Zvcmot63fno

auch interessant: Rechte und Pflichten  von Hausangestellten in Brasilien:

Beitrag „Favelas / Slums“ in Brasilien:

Millionäre und Milliardäre in Brasilien

Gehälter Paraguay

 

Passend der Artikel: Ausländerpolitik Armutsstatistik und die Reichen werden immer reicher in Österreich
http://wipi.at/auslaenderpolitik-oesterreich
(es ist nicht viel besser in Österreich: laut Statistik verdienen die ÖsterreicherInnen gleich viel wie im Jahre des jüdischen Diktators Kreisky 1980 ! Immer noch dieselben Lügen, immer noch dieselbe Korruption!)

Kommentare im Forum

 

WERBUNG / PUBLICITY / PUBLICIDADE
Sie wollten schon immer Ihre eigene Zeitung, Ihre eigene Foto-Seite, Ihr eigenes Online-Shop, Ihr eigenes Forum?
Auch wenn Sie in Brasilien leben, können Sie Ihre Webseite und Domain trotzdem in Deutschland kaufen!
Bei Facebook sind Sie nur Untermieter mit sehr wenigen Rechten!
Dafür brauchen Sie Ihr eigenes digitales Eigentum – Ihre
eigene DOMAIN!
Die DOMAIN wird Ihr digitales Eigentum Ihr „Dominium“!
Dazu brauchen Sie noch einen Raum / Platz / digitales Grundstück (WEBSPACE) im Internet – den Sie dazu mieten können!
Normalerweise kostet eine Domain mit der Endung .de, .at, .com., .net, zwischen 9,- und 19 Euro!
Mieten Sie Ihre Domain mit
50 Gigabyte Webspace – inklusive 3 DOMAINS GRATIS – die Domains werden als digitales Eigentum auf Ihren Namen registriert!!!
BEI:


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider



 

Mrz 232016
 

Favelas / slums in Brazil shanty towns Brazil

Eingang zu einer Favela - man kann lachen zu einer Leiche

Eingang zu einer Favela – man kann lachen zu einer Leiche

 

 

Standard Favelas Statistiken

Das Schwellenland Brasilien hat anscheinend nichts für die Armen geändert!

Die studierten Brasilianer nennen ja die Favelas „aglomerados subnormais“ , was soviel bedeutet wie abnormale Behausungen / Ballungszentren!
Welch schöner formeller Ausdruck!
Sind ja alles Christen!

Statistikamt von Brasilien:
http://saladeimprensa.ibge.gov.br/notic … ticia=2057
 
Laut dieser Statistik gab es 2010 ca. 6329aglomerados subnormais – also Favelas – Also Ballungszentren von Menschen die nicht sehr gut leben!

Tabellen über Favelas gibt es hier zum downladen:

http://www.ibge.gov.br/home/estatistica/populacao/censo2010/aglomerados_subnormais/aglomerados_subnormais_tab_pdf.shtm

Das garantierte Mindesteinkommen der Brasilianer – salario minimo regelt das Gesetz / Verordnung 7655:
Diese Verordnung regelt den Stundenlohn ! (weniger als 1 Euro,-!)
Siehe auch: Mindestgehalt Brasilien 2019:

 https://www.salariominimo.net.br/

Zu wenig zum leben – zu viel zum sterben!

Wie immer ist die brasilianische Wirtschaft nur eine Scheinwirtschaft für die Reichen, für die Armen hat sich noch nie etwas geändert, auch nicht unter dem Clown Lula!

Gestern landete der Papst – nicht bei allen beliebt, denn zum Landen brauchte die brasilianische Regierung ca. 40 Millionen U$ für Polizei und Sicherheitspersonal – damit man den gütigen Mann nicht umbringt!

Denn schließlich ist der heilige Mann auch das Oberhaupt der größten Grundbesitzer in Brasilien – nicht für die Armen – denn irgendwie muss man ja die Sicherheitskräfte bezahlen, das Papamobile, Das Benzin für das Flugzeug, Hotel  usw…!
Detail am Rande : die Sicherheitskräfte, die den Papst in Brasilien beschützen sind alle zum Töten ausgebildet – es ist praktisch keiner bei den brasilianischen Spezialeinheiten dabei, die den Papst beschützen, der nicht schon einmal getötet hat (aus Notwehr natürlich, und nur die Bösen …..!)

 

Im Jahr 2005 sagte der Abgeordnete und  Jude Alberto Goldmann (Partei PSDB )  in der größten Zeitung von Sao Paulo Folha de S.Paulo , 384 Real (damals ca. 80,- U$) wären noch zu viel für ein Mindesteinkommen der Armen!!
Tja, Jude bleibt Jude – auch in Brasilien nach Jahrhunderten!
Anmerkung: in Sao Paulo gibt es ca. 3000 Favelas – d.h. man bräuchte  ca. 8  Jahre , um jeden Tag eine Favela zu besuchen!

 siehe auch:
http://observatoriodefavelas.org.br/

auch interessant: Millionäre und Milliardäre in Brasilien

 

siehe auch: Armut in den USA 46,7 Millionen Arme im Jahr 2014 – Kalifornien der ärmste Bundessaat der USA

siehe auch: Edicto de Granada / Wiedergutmachung an Juden nach 500 Jahren

siehe auch: Milliardäre von Venezuela

auch interessant : Armut und Gehälter in Mexiko

 

Fragen Kommentare im Brasilien Forum

 

 

Feb 272016
 

Milliardäre in Mexiko

Mexiko ist ein sehr reiches Land mit einem der schlimmsten politischen Systeme der Welt!

Los 35 mexicanos más ricos = die 35 reichsten Mexikaner – veröffentlicht von Forbes 2015:
http://www.forbes.com.mx/los-35-mexicanos-mas-ricos/

Platz 1 ist immer noch Carlos Slim Helú y familia (= Carlos Slim Helú und Familie)
Carlos Slim stammt aus einer armen syrischen Einwanderungsfamilie (geflüchtet nach Mexiko), die Familie Helú kommt aus dem Libanon.
geschätztes Privatvermögen: 73 Milliarden U$
(gezählt wird bei solchen Statistiken immer nur das Vermögen, das sichtbar und beweisbar ist, niemals das Vermögen das solche Ratten in unterirdischen Bunkern horten und im Ausland verschwinden lassen!!!)

 

Platz 2 :
Alberto Baillères González  y Familia
geschätztes Vermögen 18 Milliarden U$
Mineralienabbau

Platz 3:
Germán Larrea Mota-Velasco
geschätztes Vermögen 16 Milliarden U$
Quelle des Vermögens: Transportgeschäfte und Mineralienabbau

Platz 4
Ricardo Salinas Pliego
geschätztes Vermögen 9 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Handel, TV und Finanzgeschäfte

Platz 5:
Eva Gonda Rivera y Familia
geschätztes Vermögen 6 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Aktionär bei der Firma Coca-Cola Femsa
Industrie und Getränke Handel

Platz 6
María Asunción Aramburuzabala y Familia
5 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Finanzgeschäfte, Telekommunikation, Getränke,
undurchschaubare Familienmafia – Familien Pablo González Díez und Cesáreo González Díez

Platz 7
Los Del Valle
geschätztes Vermögen 4,95 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: chemische Industrie, Finanzgeschäfte

Platz 8
Los Servitje
geschätztes Vermögen 4,624 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Lebensmittelindustrie (nicht unbedingt für die Armen!)
Aktionär bei BIMBO

Platz 9
Jerónimo Arango y Familia
geschätztes Vermögen 4 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Kleinhandel….

Platz 10
Emilio Azcárraga Jean
2,5 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: TV Mediengeschäfte

Platz 11
Los González Nova
geschätztes Vermögen 2,425 Milliarden U$

Platz 12
Rufino Vigil González
geschätztes Vermögen 2,4 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Metallindustrie

Platz 13
José (y Francisco José) Calderón Rojas
geschätztes Vermögen 2,5 Milliarden U$
Aktionär bei Coca Cola Femsa
Quelle des Reichtums : Getränkeindustrie

Platz 14
Familia Martín Soberón
geschätztes Vermögen 1,9 Milliarden U$
Quelle des Reichtums: Getränkeindustire
Aktionär bei Soriana

Platz 15
Carlos Hank Rhon y Familia
geschätztes Vermögen 1,9 Milliarden U$

Platz 16
Roberto Hernández Ramírez
geschätztes Vermögen 1,8 Milliarden U$
Quelle Reichtum: Finanzgeschäfte

Platz 17
Alfredo Harp Helú
geschätztes Vermögen: 1,5 Milliarden U$
Quelle Reichtum: Finanzgeschäfte

Platz 18
Max Michel Suberville
gschätztes Vermögen 1,4 Milliarden U$
Quelle Reichtum: Kleinhandel

Platz 19
Juan Ignacio Gallardo Thurlow
geschätztes Vermögen 1,3 Milliarden U$
Quelle Reichtum: Getränkeindustrie und Handel

Platz 20
Los Robinson Bours
geschätztes Vermögen: 1,152 Milliarden U$
Quelle Reichtum: Lebensmittelindustrie (nicht für die Armen!)

Die Liste der lieblichen Gouverneure von Mexiko:
 https://www.conago.org.mx/miembros

Und die Liste, auf der die Namen der Gouverneure von Mexiko auch draufstehen:
http://www.parainmigrantes.info/listado … anola-958/
Alle rot markierten Namen auf dieser Liste der Milliardäre von Mexiko stehen auch auf dieser Liste, von Juden die wieder spanische Staatsbürgerschaft erhalten könnten, weil man die Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Großeltern im Jahr 1492 aus Spanien vertrieben hatte – warum wohl???)

Liste von der jüdischen Gemeinde von Mexiko:
http://diariojudio.com/library/Listado-de-nombres-sefardes.pdf

und die Liste jüdischer Namen – bekannt seit 500 Jahren – von einem spanischen Anwalt in Spanien:
https://www.parainmigrantes.info/listado-de-apellidos-sefardies-para-la-nacionalidad-espanola-958/

Faktum an dieser Reichenliste:
Sie scheißen auf ihre Mitmenschen, absolut skrupellos und ohne Erbarmen für die Armen (53 Millionen) bestechen sie durch Lobbyisten die Politiker , um das Mindestgehalt in Mexiko (salario minimo) auf dem Niveau eines afrikanischen Entwicklungslandes zu halten!!!

siehe auch: Armut in Mexiko: http://wipi.at/immoblog/53-millionen-arme-mexiko

Mindesteinkommen  in Brasilien:
 http://www.wipi.at/mindesteinkommen

Millionäre und Milliardäre in Brasilien:

Favelas / Slums in Brasilien
 

Milliardäre in Venezuela:
 http://www.wipi.at/milliardaere-von-venezuela

 

siehe auch: Armut in den USA

UND NICHT VERGESSEN: DAS GESCHÄTZTE VERMÖGEN DER SCHATTENBANKEN INTERNATIONAL BETRÄGT ZUR ZEIT 70 BILLIONENEN U$ !!!!
WOHER DAS GELD WOHL STAMMT???
Schattenbanken unterliegen NICHT den Bankengesetzen, NICHT den Geldwaschgesetzen und werden nicht von den Behörden kontrolliert! Keine der politischen Parteien – weder Links noch Rechts , nicht einmal die Linksfaschistischen Gutmenschen haben je dieses Thema in irgendeinem Parlament angeschnitten!
Doch sie existieren!!

 

 

 

WERBUNG / PUBLICITY / PUBLICIDADE
Sie wollten schon immer Ihre eigene Zeitung, Ihre eigene Foto-Seite, Ihr eigenes Online-Shop, Ihr eigenes Forum?
Bei Facebook sind Sie nur Untermieter mit sehr wenigen Rechten!
Dafür brauchen Sie Ihr eigenes digitales Eigentum – Ihre
eigene DOMAIN!
Die DOMAIN wird Ihr digitales Eigentum Ihr „Dominium“!
Dazu brauchen Sie noch einen Raum / Platz / digitales Grundstück (WEBSPACE) im Internet – den Sie dazu mieten können!
Normalerweise kostet eine Domain mit der Endung .de, .at, .com., .net, zwischen 9,- und 19 Euro!
Mieten Sie Ihre Domain mit
50 Gigabyte Webspace – inklusive 3 DOMAINS GRATIS – die Domains werden als digitales Eigentum auf Ihren Namen registriert!!!
BEI:


ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

 



 

 

error: Content is protected !!