IMMOBILIENRECHT INTERNATIONAL / ESTATE RIGHTS INTERNATIONAL / IMMOBILIEN RECHT EU / ESTATE RIGTHS EUROPE • Thema anzeigen - Vermessung verpflichtend in Portugal seit 1. September 2017

Vermessung verpflichtend in Portugal seit 1. September 2017

Vermessung verpflichtend in Portugal seit 1. September 2017

Beitragvon furbo » Dienstag 21. August 2018, 03:36

Vermessung verpflichtend in Portugal seit 1. September 2017 / Eintragung ins Liegenschaftskataster verpflichtend in Portugal

Seit 1. September 2017 gibt es neue verpflichtende Regeln in Bezug auf die Vermessung und verpflichtende Eintragung der Vermessungsdaten von Grundstücken ins Grundbuch in Portugal!

georreferenciação“ ist das Wort für Vermessung das vom portugiesischen Gesetzgeber verwendet wird.
Stammt vom Zeitwort „georreferenciar“ - vermessen
nachzulesen im brasilianischen Duden: https://www.dicionarioinformal.com.br/georreferenciado/

“A georreferenciação é obrigatória para registar uma propriedade no registo predial e é aconselhada para os terrenos em causa.”
= Die Vermessung ist Verpflichtend um ein immobiles Eigentum im Grundbuch zu registrieren ............”
So drückt sich der Gesetzgeber in Portugal aus in der Zusatzverordnung Decreto Regulamentar n.º 9-A/2017 ( = Regulierung / Zusatzverordnung)
https://dre.pt/pesquisa/-/search/114152 ... zed?res=pt

die zusätzliche Verordnung n.º 9-A/2017  zum Gesetz Lei n.º 78/2017
https://dre.pt/web/guest/pesquisa/-/sea ... normal?l=1

Die portugiesische Regierung gibt zum Thema „verpflichtende Vermessung“ eine Broschüre heraus – PDF-Datei:
https://www.portugal.gov.pt/download-fi ... 6694bd0a98

Unter dem Kapitel „Porque é necessário fazer a georreferenciação? „
steht ausführlich, warum es notwendig ist bzw. verpflichtend ist, Grundstücke zu vermessen und die Vermessungsdaten zusätzlich im Grundbuchamt zu registrieren lassen:

….traz mais segurança aos proprietários porque não existem dúvidas sobre os limites da propriedade;
= mehr Sicherheit für den Eigentümer , keine Zweifel (Streitigkeiten) mehr über die Grundstücksgrenzen !

(vergleichbar mit Österreich - „Grenzkataster und Steuerkataster – siehe Beitrag:
viewtopic.php?f=6&t=27

gleicher Effekt in Portugal: was digital vermessen wurde und im Grundbuch registriert wurde, kann man nicht mehr ersitzen bzw. anfechten!!!

weiteres schreibt die Regierung:

„é obrigatória a indicação do número de representação gráfica georreferenciada nos registos de aquisição efetuados sobre prédios rústicos e mistos, exceto nos casos em que se verifique (mediante consulta oficiosa no BUPi) que a mesma já foi entregue. Esta obrigação não se aplicará ao registo sobre prédios desta natureza inscritos na matriz cadastral nem às aquisições decorrentes de atos praticados no processo executivo ou de insolvência. „
= „obrigatória“ bedeutet soviel wie „verpflichtend „ - ein MUSS!

Die Vermessung durch einen staatlichen Techniker ist gratis – noch!


Quem pode fazer a georreferenciação? = Wer macht die Vermessung?

Quais os custos de uma RGG?
Gratuita se feita por um técnico público. = Kosten – durchgeführt durch einen amtlichen Vermessungstechniker - GRATIS

Quais os custos para o Cidadão?
Até 31 de dezembro de 2019, são gratuitos: - Frist bis 31 . Dezember 2019 – Gratis!

In Portugal gibt es unzählige nicht ins Kataster eingetragene Grundstücke !
Und die portugiesische Regierung will das ändern!
Noch gratis – bis Dezember 2019 !

Achtung: Immobilien in Portugal zu kaufen, die nicht vermessen wurden und nicht im Kataster registriert sind, das wird zum Risiko in der Zukunft!
Kataster einsehen ist gratis:
siehe Beitrag – Katastralmappen abfragen in Portugal:
viewtopic.php?f=54&t=266

Benutzeravatar
furbo
Administrator
 
Beiträge: 571
Registriert: Donnerstag 23. Mai 2013, 17:25
Wohnort: Österreich

Zurück zu Portugal Immobilien Recht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron