IMMOBILIENRECHT INTERNATIONAL / ESTATE RIGHTS INTERNATIONAL / IMMOBILIEN RECHT EU / ESTATE RIGTHS EUROPE • Thema anzeigen - Das indische Sprachengesetz

Das indische Sprachengesetz

Das indische Sprachengesetz

Beitragvon mike » Mittwoch 12. Juni 2013, 11:39

Hi
In Indien leben derzeit ca. 1,2 Milliarden Menschen, und als offizielle Sprachen werden in der Verfassung 22 aufgezählt!
http://en.wikipedia.org/wiki/Eighth_Sch ... nstitution
Gesprochen werden allerdings mehrere Hundert Sprachen:
http://en.wikipedia.org/wiki/Languages_of_India
Offiziell gibt es keine einheitliche Sprache, allerdings die Sprache der Politiker und Ämter ist Hindi und Englisch.

Es gibt ein Gesetz,
THE OFFICIAL LANGUAGES ACT, 1963 : http://www.rajbhasha.nic.in/GOLPContent.aspx?t=endolact
welches das Sprachengewirr ein bisschen regelt.

Viele Ausländer zieht es nach Goa, man spricht dort portugiesisch (mehr Ältere), englisch , Marathi, und Konkani.

Wörterbuch Konkani: http://www.savemylanguage.org/konkani/e ... onkani.php
Annektiert wurden im Konkani der Einheimischen von Goa durch die Portugiesen die ja Brasilien kolonialisiert hatten, auch Wörter aus dem TUPI (Eine Sprache der Ureinwohner Brasiliens) wie z.B. das Wort avnaasa/ aunaasa = Pinapple = Ananas.
in TUPI: Ananã
mike
 
Beiträge: 31
Registriert: Samstag 25. Mai 2013, 01:43

Zurück zu INDIEN Immobilienrecht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron